LINSEN-KOKOS-SUPPE
Für alle, die zwischen Zimtstern und Lebkuchen was Herzhaftes brauchen

Noch eine Woche bis Weihnachten – und mein Plätzchenkonsum steigt ins Unendliche. Deiner auch? Kein Wunder, dass ich die letzten Tage fast täglich eine herzhafte Suppe koche, um für Ausgleich zu sorgen. Suppen sind eine Art „Fast Food“ für mich, denn sie sind in der Regel blitzschnell zubereitet und den Rest der Arbeit erledigt der Herd. Am Wochenende habe ich mich mit einem Freund über gute Ernährung unterhalten. Wir beschäftigen uns beide beruflich damit und reden deshalb recht häufig darüber. Wir sind nicht immer einer Meinung, aber gerade das belebt das Gespräch. Dieses Wochenende sagte er einen Satz, der mir im Gedächtnis geblieben ist: „gutes Essen erkennt man daran, dass es einen erwärmt.“ So einfach, so wahr. Essen ist dafür da, uns Energie zu geben, nicht zu nehmen. Und Suppen erledigen diesen Job 1A. Sie wärmen, machen satt und geben eine gute Grundlage für die nächste Runde Plätzchen. 

 

Diese Suppe werde ich in den nächsten zwei Wochen öfters zubereiten, wenn Besuch kommt, der plötzlich Heißhunger auf was Herzhaftes hat. Dann fülle ich sie in kleine Tassen und Schüsselchen und bestreue sie mit meinen zitronigen Sonnenblumenkernen, die dem Ganzen etwas Knack verleihen. Darauf noch einen Zimtstern!

 

well_linsensuppe_002

well_linsensuppe_001

 

Für 6 kleine oder 2 große Portionen:

 

Für die Suppe:

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 kleine Zwiebel, geschält und gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und gehackt
  • 100 g rote Linsen
  • 1 Dose stückige Tomaten (ca. 390 g)
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL fein geriebener frischer Ingwer
  • 1 TL Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Zum Bestreuen:

  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 2 TL Olivenöl
  • 1/3 TL Zitronenöl (aus der Backabteilung im Bioladen)
  • 1/4 TL Salz

 

Das Kokosöl in einem große Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Die Linsen in ein Sieb geben, mit Wasser abspülen und in den Topf geben. Tomaten aus der Dose, Kokosmilch, Wasser und Ingwer hinzufügen, Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Mit dem Pürierstab oder im Standmixer cremig pürieren. Salzen und pfeffern.

 

Die Sonnenblumenkerne in eine Schüssel geben. Olivenöl mit Zitronenöl und Salz vermischen und mit den Kernen verrühren. Eine Pfanne erhitzen und die marinierten Kerne ca. 3 Minuten anrösten bis sie leicht gebräunt sind. 

 

Die Suppe in kleine Tassen oder Suppenteller füllen, mit den Kernen bestreuen und heiß servieren.

 

Zeitaufwand:
ca. 30 Minuten

 

Diesen Beitrag teilen:Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
17. Dezember 2016

14 Kommentare zu “LINSEN-KOKOS-SUPPE

  1. Dagmar sagt:

    Liebe Stefanie,
    das hört sich super lecker und schnell zubereitet an.
    Genau so wie man es diese Woche braucht 🙂
    Danke dir dafür!
    Liebe Grüße
    und schöne Weihnachtstage
    von Herzen
    Dagmar 🙂

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Dagmar, danke für Deine nette Nachricht! Ja, das ist eine Suppe, für die man die Zutaten meist schon zuhause hat und die man schnell „zusammenschmeissen“ kann.

      Viele liebe Grüße an Dich und hab eine schöne Weihnachtszeit!
      Stefanie

  2. Renate Janßen sagt:

    Guten Morgen Stefanie,
    Nach dem leckeren Latte machiato Porridge frühstück haben wir deinen rezepttipp linsen Kokos Suppe gelesen und kurz geschaut , ob alle Zutaten im Haus sind.
    Ja, wir probieren das Gericht zum Mittagessen gleich mal aus, wie die vielen anderen Gerichte, die wir schon probiert haben.
    Herzlichen Dank für deine fast unerschöpfliche rezeptwelt, die unsere Küche immer wieder bereichert.
    Besinnlichen vierten Advent
    Renate und willi

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Renate, dann hoffe ich, dass Euch die Suppe geschmeckt hat! Ganz liebe Grüße und Dir und Deiner Familie noch einen schönen 4. Advent! Stefanie

  3. Susann sagt:

    Liebe Stefanie,
    Es gibt nichts schöneres für mich als am Sonntagmorgen deine Artikel zu lesen.
    Absolut inspirierend und entspannend..
    Freu mich auf viele weitere Sonntage mit dir …
    Wünsche dir und deiner Familie schöne Weihnachten und einen gesunden Start ins 2017..
    Liebe Grüße von Susann

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Susann, vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung! Darüber freue ich mich wirklich sehr und inspiriert mich, jede Woche etwas zu posten, auch wenn die Zeit manchmal knapp ist und ich den inneren Schweinehund überwinden muss 😉

      Alles Liebe und eine schöne Weihnachtszeit!
      Stefanie

  4. Sieglinde sagt:

    Mhmmmm lecker, mir läuft jetzt schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammen. Die werde ich auch auf alle Fälle ausprobieren.

    Liebe Stefanie,
    Danke für all Deine Bücher und Rezepte. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Koch-/Backbuch gewesen, wo nicht immer nur Soja darin vorkommt. Dann habe ich in der Stadtbilbiothek eins Deiner Bücher entdeckt und war hellauf begeistert!!! Jetzt habe ich mir all Deine Bücher gekauft, weil ich die Rezepte einfach superlecker finde und ich gerne in Deinen Büchern auch die Ratschläge lese. Du hast damit mein Leben bereichert.
    Ich freue mich schon zu Weihnachten, wenn ich meinen Gästen Plätzchen ohne tierische Eiweiße und Fette präsentieren kann – vor allem dann auf die Reaktionen, nach dem Essen, wenn ich ihnen sage „Alles Vegan!“

    Meine absoluten Lieblingsplätzchen sind Earl-Grey-Kekse und die Yogi-Kekse. Ich kann gar nicht davon lassen…..

    Ein frohes Weihnachtfest wünscht Dir
    Sieglinde

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Sieglinde,

      da freu ich mich aber, dass Dir meine Rezepte und Bücher so gut gefallen! Ich stecke immer sehr viel Liebe in die Bücher und da ist es ein wunderbares Gefühl, wenn die Bücher Menschen wie Dir Freude bereiten. Das ist mein bester Lohn.

      Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit mit vielen leckeren veganen Plätzchen 😉

      Viele Grüße
      Stefanie

  5. Andrea Speer sagt:

    Hallo liebe Stefanie, ich habe deine Suppe (natürlich!!!!!:-) am gleichen Tag) ausprobiert. Die Zutaten hatte ich allen im Hause. Und was soll ich sagen:……..hervorragend!!!!!!! Suuuuper lecker, super schnell und suuper gesund!!!! Genau das habe ich gebraucht.
    Ich schaue schon immer in meine mails, weil ich weiß, das bald wieder ein leckeres Rezept kommt. Bitte höre nicht auf damit !!!!!!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie schöne Weihnachten und einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr.
    Liebe Grüße, Andrea
    P.S. zu Weihnachten habe ich dein neues Backbuch ganz oben auf meine Wunschliste gesetzt. Mal sehen….!!!???? Vielleicht….

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Andrea,

      wie schön, dass Dir die Suppe auch so gut geschmeckt hat! Das freut mich sehr. Und danke für Deine liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten, das ist ganz schön zu hören!

      Dir und Deinen Lieben wünsche ich ein wunderbares Weihnachtsfest.
      Viele Grüße!
      Stefanie

  6. Sieglinde sagt:

    Liebe Stefanie,

    ich habe jetzt auch die Linsen-Kokos-Supper ausprobiert – einfach supersahnemäßig!!!!
    Dann wollte ich Dir noch berichten, dass die Earl-Grey-Kekse Weihnachten meinen Gästen sehr gut geschmeckt haben. Sie konnten es gar nicht fassen, dass das Vegan war.
    Zu meimen Geburtstag habe ich jetzt meinen Kolleginnen ein Frühstück u.a. mit Kokos-Granola, Bio-Kokos-Soja-Joghurt Obsalat und einen Hauch Grenadine Sirup serviert. Alle haben mich dann gleich gefragt, nach dem Rezept der Kokos-Granola. Sie waren alle total begeistert.
    Vielen Dank Stefanie, für Deine MEGATOLLEN Rezepte, Deine Bücher (ich warten schon gespannt auf Dein Neues) und Deinen Blog. Du hast meinen Speiseplan und mein Leben bereichert – Danke!!!
    Ich würde mich auch sehr freuen, falls Du für Dein neues Buch durch die Lande ziehst und auch in meiner Stadt München eine Signierstuden geben würdest. Ich wäre dabei 🙂

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Sieglinde,

      vielen vielen Dank für diese tolle Rückmeldung! Da geht mir echt das Herz auf und ich freue mich riesig, dass Dir meine Rezepte so gut gefallen und auch guten Anklang bei Deinen Gästen gefunden haben. Mehr kann ich mir nicht wünschen!

      Ich weiß noch nicht ganz genau, was wir zur Veröffentlichung des neuen Buches machen werden, aber ich kündige das dann auf jeden Fall hier auf dem Blog an.

      Bis dahin einen ganz lieben Gruß und hab ein schönes Wochenende! Deine Stefanie

  7. S. sagt:

    Liebe Stefanie, schon länger wollte ich diese Suppe nachkochen, heute war es soweit. Und was soll ich sagen? Super lecker, unkompliziert und genau mein Geschmack! Das ist zwar das erste Mal, dass ich hier kommentiere, aber schon das x.te Rezept von dir, welches ich ausprobiert habe. Eines genauso gut wie das andere. Vielen Dank somit hier an dieser Stelle für deine Arbeit! 🙂

    • Stefanie Reeb sagt:

      Vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung zur Suppe und zu meinen Rezepten! Darüber freue ich mich sehr, denn es ist tatsächlich immer mein Ziel, die Gerichte lecker, gesund und unkompliziert zu halten. Umso schöner zu hören, dass Dir die Rezepte gut gelungen sind und vor allem gut geschmeckt haben!

      Einen lieben Gruß!
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

Top