KALTE MELONEN-BASILIKUM-SUPPE
Eine elegante Vorspeise für warme Sommertage

Im Sommer sind für mich kalte, rohe Suppen das Größte. Ich bereite sie fast täglich zu in immer neuen Variationen. Sie ersetzen den Salat und sind genauso gesund, denn die ganze Zubereitung besteht darin, verschiedenes Obst und Gemüse im Mixer cremig zu pürieren. Dadurch bleiben Vitamine und Enzyme komplett erhalten. Das Schöne an einer rohen Suppe ist, dass sie mit sehr wenig Aufwand viel mehr Eindruck schindet als der gute alte Salat, der neben ihr wie ein Langweiler daher kommt. Du dekorierst sie noch mit etwas Olivenöl, Chili, Pfeffer, Kräutern oder ein paar gehackten Nüssen und heraus kommt so eine kleine elegante Vorspeise, die Gäste in der Regel begeistert (Du brauchst ja nicht verraten, dass Du dafür nur 10 Minuten in der Küche gestanden hast). In Kombination mit ein paar guten Cräckern oder Bio-Tortilla-Chips kann daraus auch eine leichte, eigenständige Mahlzeit werden. 

 

Meine Suppe der Woche ist eine Melonensuppe, denn zur Zeit kommen diese schönen, reifen, duftenden Melonen auf den Wochenmarkt. Zusammen mit Basilikum ergibt sich hier eine ganz ungewöhnliche Geschmackskombinationen. Natürlich hat die Suppe viel Fruchtsüße, die wird aber geschmacklich gut ergänzt durch die Säure des Zitronensafts, den Meerrettich und Salz und Pfeffer. Ich bin gespannt, wie sie Dir schmeckt!

 

Well_Melonensuppe_003

Well_Melonensuppe_002

 

Für 2–3 Portionen:

 

  • 1 kg Galia-Melone, geschält, entkernt und grob gewürfelt
  • 2 Handvoll Basilikum (ca. 30 g) plus ein paar Blättchen zum Anrichten
  • 3 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1–2 TL Meerrettichcreme aus dem Glas (nach Geschmack)
  • 2 Knoblauchzehen, geschält
  • ca. 1,5 TL Salz (nach Geschmack)
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Etwas Olivenöl zum Servieren

 

Melone, Basilikum, Zitronensaft, Merrettichcreme und Knoblauch im Standmixer cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in Schüsseln füllen, mit Olivenöl beträufeln, mit Basilikumblättchen anrichten und servieren.

 

Zeitaufwand: 
ca. 10 Minuten Zubereitung

 

Well_Melonensuppe_004

 

Diesen Beitrag teilen:Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
1. Juli 2016

4 Kommentare zu “KALTE MELONEN-BASILIKUM-SUPPE

  1. Angelika sagt:

    Liebe Stefanie,
    vielen Dank für dieses leckere Rezept. Wir haben die Suppe gestern mit Genuss verzehrt. Ich hatte mich richtig darauf gefreut, es auszuprobieren, die Kombination von Galia Melone und Basilikum mit Knoblauch und Meerrettich machte mich sehr neugierig, finde ich einen genialen Einfall! Die Aromen ergänzen sich überraschend gut. Vor allem gefällt mir, dass es nicht so aufwändig ist, und somit am Abend schnell gemacht werden kann. Der Meerrettich ist ganz schön scharf, beim nächsten Mal nehme ich für meinen Geschmack etwas weniger.
    mit sommerlichen Grüßen,
    Angelika

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Angelika,

      vielen Dank für Deine Nachricht! Das freut mich sehr, dass Dir die Suppe geschmeckt hat! Das mit dem Meerrrettich ist eine gute Anmerkung, ich werde im Rezept vermerken „nach Geschmack“, denn manche Meerrettichpasten sind viel schärfer als andere. Unsere Suppe war nicht besonders scharf.

      Liebe Grüße an Dich!
      Stefanie

  2. Geßner sagt:

    Die Melonensuppe habe ich heute ausprobiert,muß sagen sehr lecker.
    Wobei nicht mal der Knoblauch zu sehr hervor kommmt .
    Einfach super weiter so ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

Top