HAFERWAFFELN
Aus unserem neuen Buch "Schön&Gesund"

In 6 Wochen kommt unser neues Buch „Schön&Gesund“ in die Läden (Buchtitel siehe ganz unten im Beitrag) und so langsam fange ich an, die Tage bis zum Erscheinungstermin zu zählen (für die Mathematiker unter uns: es sind noch 39 Tage, 12 Stunden und – ähh – so ungefähr 6 Minuten). Wie Du unschwer erkennen kannst, ähnelt meine Stimmung der eines Kindes, das auf den Weihnachtsmann wartet. Und damit ich bis zum 1. März nicht platze, muss ich Dir heute schon mal eins meiner Lieblingsrezepte aus dem Buch verraten: Haferwaffeln! Es handelt sich dabei um eins der einzigen Rezept, das ich vermutlich 30 mal „getestet“ habe. Erstens deshalb, weil ich es perfektionieren wollte, und zweitens weil ich einfach nicht genug davon bekommen konnte. Mittlerweile ist das Buch ja im Druck, aber ich bereite das Rezept noch immer mindestens 2 mal die Woche zu (Thomas ruft gerade aus der Küche: „sag die Wahrheit, du frühstückst doch seit Wochen nichts anderes mehr!“). Sogar der Hund ist mittlerweile süchtig danach und wird ganz nervös wenn der wunderbare Duft der Waffeln das Haus durchströmt.

 

Ich weiß, dass einige von Euch auf dieses Rezept warten, denn mich haben schon diverse Mails mit der Bitte um ein gutes Waffelrezept erreicht. Und ja, dieses Waffelrezept ist etwas besonderes. Das liegt an den guten Zutaten, die es absolut frühstückstauglich machen. Das Hafermehl, aus dem sie gemacht sind (bekommst Du in jedem gut sortierten Biosupermarkt) ist ein echtes Beautyfood, denn es enthält reichlich Mineralien und Spurenelemente für ein strahlendes Aussehen: Mangan hält dein Haar gesund, Eisen stärkt die Nägel, und Selen sorgt für elastische Haut. Am liebsten esse ich die Haferwaffeln mit einer selbstgemachten Himbeer-Chiamarmelade (Rezept siehe ebenfalls unten), die eine ordentliche Portion Omega-3-Fettsäuren für ein klares Hautbild beisteuert.

 

TIPP: falls Du kein Waffeleisen hast, kannst Du aus dem Teig auch kleine dicke Pancakes in der Pfanne backen. 

 

Well_Waffel_004

 

Hafferwaffeln

(ergibt 3–4 Waffeln):

 

Für die Waffeln:

  • 150 g Hafermehl (alternativ: Buchweizen- oder Dinkelmehl)
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 180 g ungesüßtes Apfelmus
  • 2 Eier (vegane Alternative: 1 EL Maisstärke und 4 EL ungesüßtes Apfelmus)
  • 80 g natives Kokosöl, geschmolzen (plus etwas mehr zum Ausreiben des Waffeleisens)

 

Alle Waffel-Zutaten glatt miteinander vermischen und ca. 5 Minuten ruhen lassen.

 

Das Waffeleisen mit etwas Kokosöl ausreiben und vorheizen.


Den Teig portionsweise in das Waffeleisen geben und backen, bis die Waffel gebräunt ist und sich leicht vom Eisen löst. Dann die nächste Waffel backen.

 

Die Waffeln schmecken am allerbesten frisch aus dem Waffeleisen. Dazu passt frisches Obst oder meine Himbeer-Chia-Marmelade (Rezept siehe unten).

 

WELLCUISINE-TIPP: Um morgens Zeit zu sparen, kannst du die Waffeln auch am Abend zubereiten, abkühlen lassen und dann einfrieren. Dann musst du sie morgens nur noch zum Auftauen in den Toaster stecken – und genießen.

 

Zeitaufwand: 
ca. 20 Minuten

 

Himbeer-Chia-Marmelade:

  • 200 g Himbeeren, frisch oder aufgetaut
  • 2 EL Chiasamen
  • 3 EL Ahornsirup, Grad A

 

Alle Marmeladen-Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab pürieren. In ein Schraubglas füllen, verschließen und mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank quellen lassen. Die Marmelade hält sich im Kühlschrank ca. 5 Tage lang.

 

 

Wellcuisine_Schoen-Buch

Und so sieht unser neues Buch aus. Es ist ab jetzt vorbestellbar.

 

 

Diesen Beitrag teilen:Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
20. Januar 2017

42 Kommentare zu “HAFERWAFFELN

  1. Daniela sagt:

    Hmmm, sehen die Waffeln lecker aus!
    Liebe Stefanie,
    bisher habe ich kein Waffeleisen, allerdings kann ich mir vorstellen, dass .ich mir für dieses Rezept eines anschaffe. Oder ich erfreue mich nur an dem schönen Bild.
    Auf das Buch freue ich mich und ich bestelle es beim Buchladen um die Ecke vor. Sehr klug, es an Aschermittwoch zunveröffentlichen 😉
    Liebe Grüße
    Daniela

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Daniela,

      ich muss ehrlich gestehen, dass ich auch erst seit einigen Monaten Besitzerin eines Waffeleisens bin. Aber seitdem ist es nonstop im Einsatz und ich liebe es heiß und innig (beziehungsweise ich liebe die Waffeln, die dabei herauskommen, heiß und innig ;–). Ich kann die Anschaffung also nur empfehlen. Ich glaube, dass das Rezept aber auch für so kleine dicke (amerikanische) Pancakes taugt. Hab ich zwar nicht ausprobiert, denke aber, dass nichts dagegen spricht.

      Ich sende Dir liebe Grüße!
      Stefanie

      • Marie sagt:

        Liebe Stefanie, ich las unlängst erst Deinen Kommentar mit den Pancakes und habe sie gestern gemacht. Das Rezept habe ich ja im Buch. Ich hab die Waffeln bereits mit Genuss gegessen, aber das Rezept funktioniert auch als Pancakes, schmeckt sensationell gut. Ich hatte keine Marmelade, habe sie daher mit frischen Heidelbeeren und Bananenscheiben gegessen. Werde ich morgen gleich nochmal machen. Mit Marmelade vielleicht etwas ‚flüssiger‘, aber mir hat es trotzdem gut geschmeckt! Ein schönes Wochenende Euch und einen herzlichen Gruß von Marie

  2. Ulrike sagt:

    Liebe Stefanie,
    ich möchte heute diese Waffeln ausprobieren, komme aber wegen dem Hafermehl nicht mehr zum Bioladen.Kann ich nicht einfach kernige Haferflocken im Mixer klein mahlen, die hätte ich nämlich da?.
    Und die Marmelade wird auch heute getestet, ich habe zwar keine Himbeeren mehr, aber Brombeeren und Johannisbeeren.
    Danke für die tollen einfachen Rezepte!
    PS: Deine Erdnuss-Cookies aus dem Süß und Gesund- Buch sind ein Traum…schon ganz oft gemacht!! 🙂

    • Stefanie Reeb sagt:

      Hallo liebe Ulrike,

      wenn Du die Haferflocken im Mixer sehr fein mahlen kannst, funktioniert das bestimmt! Und alternativ funktioniert sonst auch Buchweizen- oder Dinkelmehl. Ich selbst variiere das Rezept auch immer mal wieder, je nachdem, welche Zutaten ich gerade da habe. Und ja, Brombeeren und Johannisbeeren funktionieren bestimmt super für die Marmelade! Vielleicht musst Du noch mit etwas mehr Ahornsirup abschmecken, falls sie sehr sauer sind. Freut mich sehr, dass Dir meine Rezepte gefallen! Vielen Dank für die liebe Rückmeldung!

      Einen lieben Gruß und hab ein schönes Wochenende!
      Stefanie

  3. Carmen Becker sagt:

    Superlecker!!!Liebe Stefanie, mal wieder ein supertolles Rezept von dir. Wir sind total begeistert und essen gerade die leckeren Waffeln.Ich musste sie natürlich gleich für die ganze Familie machen. Leeeeecker. Deine neues Buch haben wir natürlich auch schon vorbestellt. Können es kaum erwarten.Wir haben schon alle anderen Bücher von dir.Ein Traum….Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und daaaaaaanke für all die tollen Rezepte. Liebe Grüße von Carmen

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Carmen,

      wie toll, Ihr seid ja schnell!! Freut mich total, dass Ihr die Waffeln auch so gerne mögt! Mittlerweile mache ich ganz oft eine doppelte Portion vom Teig, den ich dann bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahre, und mir jeden Morgen eine frische Waffel davon backe. Freut mich sehr, dass Euch unsere Bücher gefallen! Vielen Dank! Und danke fürs Vorbestellen vom neuen Buch! Ich hoffe, es gefällt Dir. Mir hat es jedenfalls unheimlich viel Spaß gemacht, es zu schreiben und im Moment finde ich natürlich, dass es unser bestes Buch bislang ist (aber das denke ich immer vom neuesten Buch ;–)

      Liebe Grüße an Dich und Deine Familie und habt ein schönes Wochenende!
      Stefanie

      • Carmen Becker sagt:

        Super Idee, liebe Stefanie. Wir werden den Waffelteig jetzt auch schon vorbereiten und morgens fertig machen. Ich arbeite in der Schule und habe dann immer was Leckeres für die Pause.Auch gebe ich viele Sport-und Fitnesskurse und brauche immer einen Snack zwischendurch. Habe immer was von deinen Rezepten dabei. Kekse,Haselnusstrüffel usw.
        Himmlisch…Liebe Grüße und daaaanke….Carmen

        • Stefanie Reeb sagt:

          Liebe Carmen,

          das ist eine super Idee, immer einen gesunden Snack dabei zu haben! Ich finde, das sind sonst immer die „gefährlichsten“ Momente, wenn man unterwegs ist und Hunger hat und dann einfach irgendwas isst, das einem eigentlich gar nicht gut tut. Freut mich sehr sehr, dass Du dafür auf meine Rezepte zurückgreifst!

          Einen ganz lieben Gruß an Dich!
          Stefanie

  4. Anke Zillich sagt:

    Liebe Stefanie! Ich habe gerade euer neues Buch vorbestellt! Ich freue mich sehr darauf! Deine Rezepte machen wirklich Spaß und sind äußerst lecker! Eine super Ergänzung zu meinen veganen Rezepten, die mich bis jetzt begleitet haben!
    Liebe Grüße aus Bochum auch an Lilly-Anke

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Anke,

      vielen Dank für die liebe Rückmeldung! Freut mich sehr, dass Dir meine Rezepte gefallen!

      Viele Grüße an Dich!
      Deine Stefanie

  5. simone Schlutter sagt:

    Hallo Stefanie,
    habe soeben dein neues Buch vorbestellt. Ich freue mich schon.

  6. Sandra sagt:

    Unglaublich!!!!! Liebe Stefanie, du machst mich immer wieder aufs neue glücklich mit Deinen tollen Rezepten. Ich habe soeben die Waffeln gebacken. Für meine Lieben die Variante mit Ei, für mich ohne. Sie sind sooo lecker…
    Die Haferflocken habe ich frisch gemahlen im TM. Bisher war ich süchtig nach Deinem Crumble in allen Variationen, nun kommen die Waffeln hinzu. Ein wenig wehmütig bin ich, da ich in diesem Jahr nicht an Deinem Retreat teilnehmen kann. An beiden Terminen stecke ich in Seminaren zu meiner Yogalehrer-Ausbildung. Aber ich hoffe Ihr werdet es im nächsten Jahr wiederholen, dann sind meine Freundin Stephanie und ich auf jeden Fall dabei. Liebe Grüsse

    • Stefanie Reeb sagt:

      Hallo liebe Sandra,

      das macht jetzt wiederum mich glücklich, dass Du Dich auch in die Waffeln verliebt hast (ich hatte heute auch schon meine Portion ;–). Vielen Dank für die liebe Rückmeldung! Und ja, ich hoffe sehr, dass wir uns dann nächstes Jahr auf einem unserer Seminare sehen! Dir ganz viel Spaß bei der Yogalehrerausbildung.

      Einen lieben Gruß
      Deine Stefanie

  7. Charlotte sagt:

    Liebe Stefanie, das Waffelrezept ist fantastisch! Ich habe zu gleichen Teilen frisch gemahlenes Hafer- und Reismehl verwandt. Die Waffeln wurden durch den Vollkornreis sehr knusprig. Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich bin ein großer Fan Deines Blogs. Sehr gerne mag ich die Linsen-Kokossuppe und den Erkältungstrunk! Ich freue mich auf das neue Buch!
    Herzliche Grüße! Charlotte

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Charlotte,

      super Idee mit der Mischung aus Hafer- und Reismehl! Das werde ich mal ausprobieren. Diese Woche habe ich meine Waffeln mit reinem Buchweizenmehl gemacht. Ist auch sehr lecker, etwas nussig im Geschmack und ebenfalls ganz knusprig.

      Freut mich sehr, dass Dir meine Rezepte gefallen! Danke!

      Einen lieben Gruß
      Stefanie

  8. Marion Kendel sagt:

    Liebe Stefanie,
    was für ein schöner Zufall!!! Gestern ist mein neues Waffeleisen bei mir angekommen und ich wollte einfach mal bei Dir schauen, ob ich ein tolles Rezept dazu finde und jippie :-))))
    Großartig, das wird am Wochende gleich ausprobiert…
    Dass ich Deine Elisenlebkuchen über alles liebe und sie ständig backe – das ist mein gesunder Süßkram – habe ich ja schon mal berichtet.
    Ganz zu schweigen davon, dass ich das Rezept schon so oft weitergegeben haben 😉
    Herzlichen Dank für die tollen Rezepte!
    Auf Dein neues Buch freu ich mich schon wie Bolle, habs grad schon vorbestellt.
    Liebe Grüße Marion

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Marion,

      Das ist ja ein schöner Zufall!! Ich hoffe, Dir schmecken die Waffeln. Das freut mich wirklich total, dass Du die Elisenlebkuchen so gerne magst. Thomas hat gerade letzte Woche zu mir gesagt, dass er es seeehr gut fände, wenn ich die bald mal wieder backe 😉

      Ganz liebe Grüße an Dich!
      Stefanie

  9. Romina Böhm sagt:

    Hallo liebe Stefanie,
    Ich wollte mich ganz herzlich für das grandiose Waffel Rezept bedanken! Habe mir extra dafür ein Waffeleisen gekauft 🙂 Wie schaffst du es nur immer, aus so gesunden Zutaten so etwas Leckeres zu kreieren? Ich liebe deine Waffeln und konnte sogar meinen Mann überzeugen! Habe alle Bücher von dir und das neue Buch ist bereits vorbestellt. Mache bitte weiter so.. Du bist eine echte Bereicherung! 🙂
    Lieben Grüße, Romina

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Romina,

      das ist ja toll! Das freut mich riesig, dass Dir und Deinem Mann das Rezept so gut gefällt. Und vielen Dank, dass Du schon das neue Buch vorbestellt hast. Ich freue mich auch schon sehr auf den Erscheinungstermin.

      Ich sende Dir ganz liebe Grüße!
      Stefanie

  10. Steffi sagt:

    Hallo liebe Stefanie,

    das Rezept klingt großartig! Gibt es eine Alternative zum Apfelmus, wenn man das gerade nicht im Haus hat…?

    Liebe Grüße
    Steffi

    • Stefanie Reeb sagt:

      Hallo liebe Steffi,

      ich habe auch ab und zu kein Apfelmus im Haus, dann nutze ich stattdessen Mandelmilch (oder andere pflanzliche Milch), hier musst Du nur etwas weniger nehmen, denn der Teig sollte ziemlich zähflüssig sein und nicht zu dünn, das kannst Du nach Gefühl machen. Alternativ kannst Du auch zerdrückte Banane nehmen oder Naturjoghurt (ich habe kürzlich Sojajoghurt benutzt).

      Liebe Grüße!
      Stefanie

  11. Yvonne sagt:

    Liebe Stefanie,
    wir haben heute Morgen Deine Waffeln gebacken…in der veganen Variante. Sie sind total lecker. Meinem Mann haben sie auch gut geschmeckt.
    Und die Marmelade war auch super.

    Ich freue mich schon total auf Dein neues Buch.
    Das Weihnachtskekse-Buch ist der Wahnsinn. Es war alles sooo lecker.

    Weiter so!

    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Yvonne,

      wie schön, dass Euch die Waffeln schmecken! Ich hatte meine heute auch schon (diesmal mit Buchweizenmehl in der Version mit Ei).

      Danke für Dein liebes Feedback zum Weihnachts-Backbuch! Darüber freue ich mich sehr.

      Hab ein schönes, entspanntes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Stefanie

  12. Frauke Beisiegel sagt:

    Liebe Stefanie Reeb,

    ich esse gerade sehr gerne Waffeln (meist mit hellem Dinkel- o. Buchweizenmehl und ayurved. Shakarazucker:)
    und möchte Ihr Rezept gerne ausprobieren.Sind die Hafer-Waffeln denn süß? es kommt wie ich lese kein Zucker rein und 1/4 Teel. Salz!

    Freue mich auf Ihre Antwort!
    Herzliche Grüße
    Frauke

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Frauke,

      Die Waffeln haben nur durch das Apfelmus eine ganz dezente Süße. Wenn Sie einen deutlicheren süßen Geschmack mögen, könnten Sie noch 1 bis 2 Esslöffel Ahornsirup hinzufügen.

      Herzliche Grüße
      Stefanie

  13. Susanne sagt:

    Liebe Stefanie, was soll ich sagen?, gerade habe ich Deine sensationellen veganen Waffeln gebacken und verspeist. Typisch Stefanie: genial, superoberlecker. Ich habe mir extra ein Waffeleisen gekauft. Habe jahrelang keine mehr gegessen, weil ich vegan lebe. Und nun hast Du sie mir zurück gegeben. Ich habe nämlich immer schon Waffeln gerne gegessen. aber jetzt schmecken sie mir noch viel besser. Ich habe das ganze Haferkorn im TM gemixt und die ersten beiden Waffeln ohne Soße gegessen, weil ich es nicht abwarten konnte. Einfach großartig. Du mußt ein Engel sein. Was von Dir kommt ist immer mit einem Hauch von Liebe ummantelt, egal, ob die geschriebenen Worte im Block, im Buch oder Deine Rezepte. Und Thomas macht das Gleiche wie Du mit seinen Bildern. Wie schön, dass ich Euch gefunden habe. Herzengsrüße Susanne

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Susanne,

      das ist ja ein wunderbares Feedback, das mich sehr sehr freut! Es stimmt, dass Thomas und ich alles was wir hier auf dem Blog und in unseren Büchern veröffentlichen, mit ganz viel Liebe tun. Und es ist so schön, in welch vielfältiger Form diese Liebe auch wieder zu uns zurück kommt – so wie durch Deinen lieben Kommentar. Dafür bin ich sehr dankbar.

      Zu den Waffeln muss ich eine kleine Warnung aussprechen: sie machen süchtig. Ich muss sie, seit ich sie das erste Mal fürs Buch getestet habe, fast jeden Morgen essen und das ist jetzt schon über 1 Jahr her!! ;–)

      Liebe Grüße
      Stefanie

  14. Barbara sagt:

    Liebe Stefanie,
    auch bin süchtig nach den unglaublich tollen Waffeln, die ich vegan zubereite. Habe mir ehrlich zwei unterschiedliche Waffeleisen darfür angeschafft (eines für zu Hause, eines für den Garten;). Irgendetwas mache ich falsch: der Teig backt am Eisen fest (ich fette jedes Mal ein wegen vegan, vielleicht ist das der Fehler? Oder vegan klebt einfach?). Nicht schlimm, ich kann die Waffeln trotzdem rauslösen, aber sie sind dann eben nicht mehr so hübsch wie auf Thomas’s schönen Foto. Geschmacklich kein Abbruch. Übrigens mache ich Kirsch-Chia-Marmelade dazu, köstlich. Auch mein Besuch (ich habe das Gefühl, die riechen, wann ich Waffeln mache und klingeln dann spontan…) ist total begeistert.
    Ganz liebe Grüße,
    Barbara

    • Susanne sagt:

      Liebe Barbara, ich habe die vegane Variante auch schon 2 mal gemacht und mir auch extra ein Waffeleisen gekauft. Irgendwie habe ich intuitiv zu dem Teig noch einen EL Kichererbsenmehl dazu gegeben. Bei mir kommen sie perfekt raus. Drücke Dir die Daumen, dass es nächstes mal noch besser klappt. Übrigens, ja süchtig kann man da leicht werden. Geht mir auch so. Liebe Grüße Susanne

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Barbara,

      komisch, bei mir haben die Waffeln nicht geklebt, aber ich finde Susannes Idee, einen EL Kichererbsenmehl hinzuzufügen super! Das hilft bestimmt. Dass Dein Besuch vom guten Duft angelockt wird, kann ich gut verstehen. Ich finde, es gibt nichts köstlicheres als der Geruch von frischgebackenen Waffeln! Kirsch-Chiamarmelade klingt sehr lecker dazu.

      Einen ganz lieben Gruß und hab ein schönes Wochenende!
      Stefanie

  15. Barbara sagt:

    Liebe Susanne,
    das ist ja eine tolle Idee mit dem Kichererbsenmehl. Klingt sehr gut und werde ich beim nächsten Mal gleich testen und berichten.
    Herzliche Grüße ins schöne Baden-Baden
    Barbara

  16. Barbara sagt:

    Liebe Stefanie,
    Ja, am Anfang eines jeden neuen Waffeleisens klebten die auch bei mir nicht – und dann gings los. Ich werde den Tipp von Susanne gleich nächsten Freitag (wenn ich so lange warten kann;) ausprobieren. Kirschen und Waffeln finde ich einfach classic…
    Auch dir einen ganz lieben Gruß und ein gemütliches herbstliches Wochenende (zu dem das Schoko-Erdnuss-Konfekt perfekt passt), Barbara

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Barbara,

      ah, okay, dann ging das mit dem Kleben erst mit der Zeit los! Komisch. Muss auch mal wieder die veganen Waffeln backen und schauen, wie das mit meinem (durch den häufigen Gebrauch vorzeitig gealterten) Waffeleisen geht.

      Viele liebe Grüße
      Stefanie

  17. Susanne sagt:

    Danke liebe Barbara, Danke liebe Stefanie. Wünsche gutes Gelingen ?

  18. Kathleen sagt:

    Liebe Stefanie, ich habe deinen Blog durch Zufall entdeckt. Für gesunde Ernährung interessierte ich mich schon immer. Ich wusste nur nie, wie ich das im Alltag am besten umsetzen kann. Vor allem mit zwei halbwüchsigen Jungen, die gesunden Lebensmitteln schon aus Prinzip skeptisch gegenüber stehen. Nun schleichen sich deine Rezepte heimlich bei uns ein und allen schmeckt es super. Auch die leckeren Waffeln. Nur eine Sache muss ich anmerken: ich esse immer mindestens drei Waffeln..?. Also vielen Dank für deine tollen Ideen. Mach weiter so. Liebe Grüße von Kathleen

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Kathleen,

      vielen Dank für Deine liebe Nachricht! Freut mich sehr, dass Du meine Rezepte bei Dir zuhause unauffällig einschmuggeln kannst – mit Waffeln und Pokerface klappt das in der Regel gut ;–)

      Ich wünsche Dir und Deinen Jungs weiterhin ganz viel Freude beim Genießen gesunder Rezepte und kommt gut hinein ins Neue Jahr!

      Liebe Grüße
      Stefanie

  19. Heike Friederichs sagt:

    Liebe Stefanie,
    heute habe ich die Waffeln zum Kaffee gemacht. Es gab sie mit Frischkäse.
    Kann mich allen andern nur anschließen, sie sind einfach superlecker. Sie schmeckten auch Mann und Lobo. Was auch gut war, denn sie machen ja pappsatt. Otto und ich konnten nicht aufessen, aber Lobo wurd nicht satt davon 😀
    Vielen Dank für Deine immer wieder tollen Rezepte.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Heike

  20. Sascha Hien sagt:

    Hi Stef,

    dein Waffel-Rezept ist Top! Wir haben uns die leckeren Waffeln gerade im Garten schmecken lassen 🙂 Das Rezept von Derek von simnettnutrition ist ähnlich, aber nicht so gut wie deins. Danke dafür und bis bald.

    Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

Top