MEIN BUCH „SÜß&GESUND“

Mein Buch „Süß&Gesund“ ist seit einem Monat im Buchhandel erhältlich, und nun will ich Dich ein wenig teilhaben lassen an meiner Reise, die schließlich zu diesem Buch führte. 

 

Fangen wir mit einem kleinen Film an, den Thomas und ich diese Woche gedreht haben:

 

 

„Süß&Gesund“ ist ein persönliches Buch

Nach einer gesundheitlichen Krise im Teenageralter (davon erzähle ich oben im Video) musste ich meine Ernährung vom einen auf den anderen Tag umstellen und auf weißen Zucker, Kuhmilch und Weizen verzichten. Das fiel mir anfangs sehr schwer, vor allem weil ich schon immer unglaublich gerne Süßigkeiten aß. Es war Anfang der 90er Jahre und es gab noch keine Foodblogs wie heute, auf denen ich gesunde Alternativen zu meinen liebsten Kuchen, Keksen und Pralinen finden konnte. Die Süßigkeiten im Bioladen schmeckten mir „zu gesund“ und machten mich gar nicht glücklich. Ich war deprimiert. Meinem Leben fehlte die Süße. 

Eines Tages band ich mir die Schürze um und machte mich auf die Suche nach neuen Wegen und Rezepten, um meine Lust auf Süßes zu befriedigen. Wenn ich sage, dass nicht alle meine Back-Erzeugnisse zufriedenstellend waren, dann ist das eine maßlose Untertreibung. Einmal verlor ich beim Test eines weizenfreien Teigs sogar eine Zahnplombe – was alle außer mir sehr witzig fanden. 

 

Well_Suess&Gesund_004

 

Französische Patisserie, aber gesund

Ich bin an der französischen Grenze aufgewachsen und quasi mit Éclairs, Tartes und Madeleines groß geworden. Mein Anspruch an meine Süßigkeiten war also, dass sie trotz der gesünderen Zutaten mindestens genauso gut schmeckten wie in der französischen Patisserie um die Ecke. 

Als Thomas und ich dann viele Jahre später im Elsass wohnten, fing ich an, meine Rezepte aufzuschreiben und Thomas fotografierte sie. Wir waren wild entschlossen, ein Buch daraus zu machen, hatten aber keinen Verlag und kümmerten uns auch lange Zeit gar nicht um eine Veröffentlichung. Wir hatten einfach Spaß an unserer Arbeit und nutzten jede freie Minute, um an unserem Projekt zu arbeiten. Wenn du wissen willst, wie wir schließlich unseren Verlag fanden, lies diesen Beitrag. 

 

Well_Suess&Gesund_003

 

Im Einklang mit den Jahreszeiten

Die Rezepte entwickelte ich im Einklang mit den Jahreszeiten. Was im Garten unseres alten Bauernhauses gerade reif wurde, verarbeitete ich direkt zu Kuchen, Tartes Tatins und Muffins. Ich lebe gerne auf dem Land, weil der Wechsel der Jahreszeiten immer deutlich spürbar ist. Ich weiß nicht nur, dass es Sommer ist, weil die Temperaturen steigen, sondern auch, weil Himbeeren fett an Sträuchern hängen und unser kleiner Pfirsichbaum schwer gebückt unter seiner süßen Last im Garten steht.  

 

Well_Suess&Gesund_005

 

Meine Zutaten

Ich verwende nicht nur Obst in meinem süßen Gebäck, sondern auch Gemüse wie Rote Bete und Zucchini, und frische Kräuter wie Thymian und Rosmarin. Anstatt Weizenmehl verwende ich Dinkelmehl, Haferflocken, gemahlene Mandeln oder meine glutenfreie Mehlmischung. Als Süßungsmittel kommt statt weißem Zucker Ahornsirup oder Kokosblütenzucker zum Einsatz. Beide enthalten natürlichen Zucker, darüber hinaus aber noch unzählige gute Nährstoffe (beim Ahornsirup sind es über 50 Stück), die entzündungshemmend und antioxidativ wirken. Außerdem lassen sie den Blutzuckerspiegel langsamer und weniger stark ansteigen als weißer Zucker (das lässt sich im glykämischen Index ausdrücken: je höher der glykämische Wert, desto stärker und schneller steigt der Blutzuckerspiegel im Körper an. Weißer Zucker hat einen glykämischen Wert von 70, Ahornsirup hat einen Wert von 43. Alle Werte über 50 sind extrem schädlich für den Körper). Ich persönlich esse Eier, habe die Rezepte aber ohne Eier entwickelt, weil es sehr viele Menschen gibt, die Eier nicht vertragen (Eier stehen zusammen mit Laktose an der Spitze der Allergene in Deutschland). Als Bindemittel für meine Rezepte verwende ich ungesüßtes Apfelmus oder gemahlene Leinsamen. Und anstatt Margarine und Co. kommen in meine Kuchen und Kekse nur Kokos- und Olivenöl. 

Alle Zutaten meiner Rezepte sind in der Regel einfach zu erwerben. Das war mir wichtig, denn ich denke, dass eine gesunde Lebensweise nicht unnötig kompliziert sein sollte. 

 

Well_Suess&Gesund_006

 

Die Verlosung

Die Verlosung ist leider mittlerweile beendet. Teilnahmebedingung war es, über die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag den folgenden Satz zu ergänzen:

Ich will „Süß&Gesund“ haben weil …

 

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann melde Dich für meinen Newsletter an. So bekommst Du wöchentlich Updates zu Themen rund um Wellness und Genuss. Gib einfach Deinen Vornamen und Deine E-Mailadresse in den goldenen Kasten in der rechten Spalte ein. 

 

 

Diesen Beitrag teilen:Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
6. November 2015

119 Kommentare zu “MEIN BUCH „SÜß&GESUND“

  1. Tina sagt:

    ICH WILL „SÜSS&GESUND“ WEIL …
    .. Ich mir in letzter Zeit vermehrt Gedanken zum Thema konventionelle Tierhaltung gemacht habe und gerne weniger tierische Produkte (auch Milch, Butter, Eier, etc.) essen möchte. Hierbei kann dein Buch mich sicherlich optimal unterstützen! Ich würde mich jedenfalls sehr freuen ein Exemplar deines Buches zu gewinnen! 🙂 Liebe Grüße

  2. Tschanter Ingrid sagt:

    ich will „süß&gesund“ gern haben, weil ich noch GENAU für DIESES Buch einen Platz in meiner Küche habe und: JAAAAA, ich habe Lust auf dieses Buch !!! :-*

  3. Raphaela sagt:

    Ich will „süß & gesund“ haben, weil ich gerade auf der Suche danach im Buchladen meines Vertrauens war, es aber leider nicht gefunden habe ;(

    Glg, Raphi

  4. Veronika sagt:

    … ich während der Schwangerschaften eine gestörte Glucosetoleranz hatte und deshalb immer bezüglich Zucker aufpassen muss. Das würde es mir etwas leichter machen.

  5. Ich will „süß & gesund“ haben, weil es LICHT-Blicke in meinem Leben und meiner Küche sind 🙂

  6. Svetlana sagt:

    Weil ich genau wie du mir das Leben ohne Süßes nicht vorstellen kann und kämpfe gegen mich und meine Lust auf Süßes und verliere meistens (((( weil auch mein 19 Monate alter Sohn diese „Droge“ kennen gelernt hat (( zwar noch keine Schokolade, aber Kekse aus der Baby Abteilung haben schon an der zweiten Stelle Zucker. Ich wollte zu deinem Seminar in Hannover demnächst, aber leider klappt es nicht. Somit bin ich sehr interessiert an deinen Büchern…Danke für deine Arbeit! !!

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Svetlana, vielen Dank! Ich wünsche Dir und Deinem Sohn alles Gute und hoffe, dass Ihr mit gesünderen Süßigkeiten genauso glücklich werdet wie ich ;–)

  7. Anja sagt:

    1. Weil ich die Ernährung für meine Familie vor ca. 3 Wochen auf Vollwertkost umgestellt habe.
    2. Weil ich auf der Suche nach gesunden Süßigkeiten bin und
    3. weil ich froh bin, Ihr Interview auf der Buchmesse in Frankfurt gesehen zu haben, anstatt, wie geplant, die Kochshow von Steffen Henssler. Ich finde Sie sehr sympathisch und ihr „Snickers“ war auch sehr lecker!
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg!!!

  8. Jutta Fidler sagt:

    Ich will süß & gesund haben weil es eine tolle Ergänzung zu Deinem Kochbuch ist, das ich schon habe. Ich gerne in meiner freien Zeit in der Küche bin und es liebe tolle, leckere Sachen zu kochen. Ich Kuchen, Kekse und Süßes liebe und ohne Reue fantastisch finde vor allem sehr spannend mal anders, z.B. mit Gemüse. Weil mich lecker und fantasievolles Essen mit guten und wertvollen Zutaten glücklich macht 🙂

  9. Isabell Czezior sagt:

    Ich will das Buch „Süß & Gesund“ haben, weil ich bereits ein Interview per Mail mit dir führen konnte und du damit mein Azubi-Projekt bereichert hast. Außerdem macht der dadurch gewonnene Eindruck deines Buches Geschmack auf mehr 🙂 Liebe Grüße, Isabell

  10. Ich will „süß und gesund“ haben, weil mir meine liebsten das süßeste sind und ich sie gesund haben will!! Ich freue mich sehr mit und über euch. Liebe Grüße, juli

  11. Ruth Lingenfelser sagt:

    ….weil mich Stefanie Reeb schon mit WELLCUISINE sehr begeistert hat und ich nun richtig Lust auf Süßes in gesunder Form bekommen habe.

  12. Sanku sagt:

    … weil mein Leben (durch mangelnde Gesundheit in den letzten Jahren) oftmals gar nicht „süss“ verlaufen ist…

    Schöner Blog! Tolle Gewinnspiel-Aktion!

    Beste Grüße
    San

  13. Klaus sagt:

    Ich würde mich über „Süß und Gesund“ freuen, weil ich Deine „welloiusine“ gerade ausprobiere und Lust auf mehr habe.

  14. Uschi Pleßl-Lange sagt:

    ….schon Johann Wolfgang von Goethe sagte: „Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen“ In Ihrem Buch ist beides vereint und macht Lust zum Ausprobieren der Rezeptvorschläge.

  15. Lisa Hanke sagt:

    weil ich seit Jahren an laktoseintolleranz leide und seit 3 Jahren eine Glutenunverträglichkeit dazu gekommen ist. Die Rezepte, die ich bisher von Dir kenne sprechen mich an.

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Lisa, danke, dass Du mitmachst! Fast alle Rezepte in „Süß&Gesund“ können ganz einfach glutenfrei zubereitet (ich habe sie alle mit meiner glutenfreien Mehlmischung getestet weil mein Mann auch kein Gluten verträgt). Liebe Grüße an Dich!

  16. Daniela Mulinova sagt:

    Weil ich mich gesund ernähren will und auch gerne süßes esse.

  17. Anna sagt:

    …weil ich mit deinen rezepten meiner familie beweisen will, dass gesund und lecker zwei Begriffe sind, die sich auch in süßen speisen kombinieren lassen! Außerdem bin ich immer auf der suche nach Rezepten, die meine eltern davon überzeugen, dass tierleidfrei nicht genussfrei meint 😉

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Anna, gute Idee! Bisher hat das bei mir super funktioniert, Familie und Freunde zu überzeugen, die sonst nicht viel von gesunden Süßigkeiten halten. Mein Tipp: am besten erst nach dem Essen erzählen, dass die Süßigkeiten aus gesunden Zutaten bestehen ;–)

  18. Milena sagt:

    Hallo 🙂 danke für die tolle Verlosung! Süß + gesund , die Kombi klingt verführerisch! Ich möchte fit bleiben und dennoch schlemmen.

  19. Felicitas Grötsch sagt:

    …ich durch meine Ernährungsform Weizen und Eier meide bzw. versuche nicht zu essen, habe eine Laktoseintoleranz, reagiere auf Zuviel Eier und habe einen Reizdarm. Hier ist dieses Buch ideal für mich für neue Ideen

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Felicitas, ich habe bisher sehr positive Rückmeldungen von Leuten mit Magen-Darmproblemen bekommen, denen die „Süß&Gesund“ Rezepte gut bekommen sind. Viele Grüße an Dich!

  20. Anna sagt:

    ICH WILL „SÜSS&GESUND“ HABEN WEIL …
    weil ich als Naschkatze weder auf süße Leckereien noch auf gesunde Zutaten verzichten will. Dass du auch glutenfreie Rezepte kreiert hast, finde ich toll, da ich auf solche angewiesen bin. Würde das Buch gerne mit meiner Schwester teilen, die sicherlich viel Spaß an den Rezepten mit Dinkelmehl (u.ä. Mehlsorten) hätte 🙂
    LG

  21. Anna sagt:

    Ich mache sehr gerne mit, weil das Buch so toll aussieht! Ich liebe die Fotos und der Titel verspricht viel! Süß esse ich einfach unglaublich gerne, mir ist aber auch eine gesunde Ernährung wichtig.
    Liebe Grüße, Anna

  22. Conni sagt:

    Weil ich durch meine Arbeit im.Bioladen genau weiß.das immer mehr Menschen nicht mehr wissen.was sie essen können.Ich wünsche mir noch viel mehr solcher Bücher.um dort Anregungen zu finden,die ich dann weiter geben kann.Und außerdem würde ich gern persönlich mehr backen um meinem Sohn zu beweisen,das es auch mit anderen Zutaten lecker schmecken kann! Jugendliche sind da leider nicht leicht zu beeindrucken.Tolles Buch .viel Glück damit

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Conni, das finde ich schön, dass Du so engagiert bist. Bestimmt bist Du eine echte Inspiration für Deine Kunden und Deine Familie (und ja, ich weiß, dass Jugendliche nicht so leicht zu beeindrucken sind, aber mir ist es mit den Süßigkeiten aus „Süß&Gesund“ schon häufig gelungen. Am besten vorher nicht ankündigen, dass der Kuchen „gesund“ ist sondern schweigend servieren ;–)

  23. Anja sagt:

    Ich ganz gerne darin stöbern möchte!

  24. Christine sagt:

    Ich Wünsche mir ein Exemplar von „süß & gesund“, weil ich sehr frankophil bin und weil ich glaube, durch das Weglassen bestimmter Zutaten wie Zucker etc. meine durch die Wechseljahre bedingten Stimmungsschwankungen ausgleichen zu können. Das Buch gibt mir viele Inspirationen, wie auch meine Seele gesund satt wird.

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Christine, ich glaube absolut daran, dass Süßigkeiten, die unseren Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen lassen, viel besser für unsere Energie und damit auch für unsere Stimmung sind. Ich wünsche Dir alles Gute und – ja – dass Deine Seele immer gute und gesunde Nahrung erhält.

  25. Mila sagt:

    Liebe Stefanie,

    ich will „Süß&Gesund“ haben, weil …
    … es einfach super klingt, süß und gesund zu kombinieren. Ich selber esse ja gerne viel Süßes, aber wenn es dann auch noch gesund ist, ist das ja der Hit.

    Falls ich gewinne, würde ich das Buch meiner Mutter zu Weihnachten schenken, da sie das auf ihrem Wunschzettel stehen hat.

    Liebe Grüße
    Mila <3

  26. christina horn sagt:

    ICH WILL „SÜSS&GESUND“ HABEN WEIL ich neue tolle rezepte ausprobieren möchte!

  27. Julia sagt:

    ICH WILL „SÜSS&GESUND“ HABEN WEIL … ich auch sehr gerne backe (unter anderem deine legendäre Zitronentarte, Stefanie), und gespannt bin, wie das so ohne Butter und Eier funktioniert – wenn ich das jemandem zutraue das auch ohne diese Zutaten so verdammt lecker hinzukriegen, dann dir. Habe aber noch große Fragezeichen!

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Julia, als echte Pariserin ist es sogar Deine Pflicht, Zweifel zu haben an einer gesunden Version einer Tarte au citron ;–) Wie Du ja weißt bin ich genauso ein Genussmensch wie Du, deshalb war es mir bei der Entwicklung der gesünderen Süßigkeiten wichtig, dass sie zuerst einmal gut schmecken. Mittlerweile ist es so, dass ich meine „neuen“ Süßigkeiten so gerne mag, dass ich „normale“ Kuchen, Kekse und Torten gar nicht mehr so lecker finde (das alte Rezept meiner Zitronentarte natürlich ausgenommen ;–). Liebe Grüße nach Paris!

  28. Tatiana sagt:

    Ich will „süß&gesund“, weil ich eine unglaubliche Naschkatze bin. Die Neurodermitis erlaubt es mir (eigentlich….) Nicht, Süßspeisen mit Zucker zu essen. Bei der Beschreibung, was für Zutaten du verwendest war ich allerdings sofort uberzeugt: das muss ich haben! 🙂

  29. Julia sagt:

    Ich will „SÜSS&GESUND“ haben, weil ich unglaublich gerne backe und momentan auf der Suche nach gesünderen Alternativen bin. Ich versuche, gesund zu leben und habe deshalb eine längere Zeit auf Gebäck verzichtet, weil es mir zu ungesund war. Jetzt möchte ich gerne wieder etwas herumprobieren und dein Buch wäre dabei genau das Richtige für mich. Außerdem backe ich auch sehr gerne für Freunde und da gerade einige auf vegane (und allgemein bewusstere) Kost umsteigen, wäre dein Buch schon eine große Hilfe.
    Beim Durchblättern sah es auf jeden Fall sehr vielversprechend aus.
    Alles Gute auf deinem weiteren Weg 🙂

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Julia, vielen Dank. Auch für Dich alles Gute weiterhin auf Deinem Weg. Ich finde es schön, auf Gleichgesinnte wie Dich zu stoßen. Alleine dafür hat es sich schon gelohnt, die Bücher zu schreiben ;–)

  30. Katrin H. sagt:

    Liebe Frau Reeb!

    Ich habe Sie in einer wunderbaren Zeitschrift entdeckt und der Beitrag hat mich sehr neugierig gemacht 🙂 Ihre Rezepte, aber vor allem auch der persönliche Hintergrund, der sie zur Koch- und Backleidenschaft geführt hat, gefällt mir sehr gut.

    Ich möchte sehr gerne an diesem Gewinnspiel teilnehmen, weil ich sehr gerne backe und meinem Mann damit immer eine große Freude bereite. Ich bin jedoch auf der Suche nach süßen und gesunden Backideen, da mein Mann als Kind Zöliakie hatte, die er zum Glück besiegt hat, jedoch ist er eine große Naschkatze und isst meiner Meinung nach zuviel Zucker. Ich kann oft gar nicht mitansehen, wieviele ungesunde Naschereien er zu sich nimmt. Aus diesem Grund möchte ich ihr tolles Buch gewinnen und ihn davon überzeugen, dass man auch gesund naschen kann, ohne den Status „Naschkater“ einbüßen zu müssen :-)))

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und freue mich schon auf zukünftige tolle Rezeptinspirationen <3

    Alles Liebe,
    Katrin

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Katrin, vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich drücke die Daumen, dass Sie ihren Mann mit den gesünderen Süßigkeiten überzeugen können. Mir ist es bisher eigentlich immer gelungen. Am besten gefahren bin ich damit, wenn ich erst NACH dem Genuss des Kuchens erzählt habe, dass er aus gesunden Zutaten gemacht ist. Herzliche Grüße!

  31. christiane righetti sagt:

    … weil ich es noch nicht habe und unbedingt haben will ;-)! und weil ich es so erstaunlich finde, wie lecker und gutaussehend gesund sein kann!! sag mal, steffi, hast du eigentlich ein rezept für leckere und gesunde schoko-haselnuss-creme für auf’s brot? wir haben da einen ziemlich hohen verbrauch (die anderen drei ;-)!) in der familie, aber es ist superschwierig leckerschmeckenden aufstrich ohne palmfett, weissen zucker usw zu finden… lg christiane

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Christiane, vielen Dank, dass Du mitmachst! Das mit der Schoko-Haselnuss-Creme ist eine super Idee. Ich habe nämlich für mein Buch „Wellcuisine“ mal angefangen, ein Rezept dafür zu entwickeln, es dann aber doch nicht weiterverfolgt. Weißt Du was, ich mache meinen nächsten Beitrag darüber! Liebe Grüße!

      • christiane righetti sagt:

        da freu ich mich (und die anderen drei noch mehr!). Am Wochenende will ich die Lebkuchen backen. Bin gespannt wie sie schmecken!. Danke!!

  32. Ich will Süß&gesund gewinnen weil…
    …es mein LICHTBLICK ist!!!:)

    Hallo liebe Stefanie,
    ich bin richtig begeistert von Ihrem Video!

    Und erleichtert!!!:)
    ….und fast schon aufgeregt!
    ….das süße Leben geht DOCH weiter!!!

    Gesundhheitlich bedingt (vor Kurzen wurde bei mir Morbus Crohn festgestellt) muss ich plötzlich Zucker, Milch und Mehl von meinem Speiseplan streichen.
    Da ich so unglaublich gerne Süßes aller Art esse dachte ich „das war’s dann jetzt wohl.“ …aber NEIN – es gibt Ihr Buch!:)

    Ganz viel Erfolg weiterhin und alles Liebe wünscht
    Andrea Schulz

  33. Astrid Nöske sagt:

    Ich will Süß & Gesund haben, weil ich gegensätze liebe! Ich bin neugierig auf Dinge (insbesondere Essen) die sich eigentlich ausschließen wie: Süß & Gesund oder viel essen & abnehmen ;-). Ich bin außerdem immer auf der Suche nach neue und interessanten Gerichten, die ich mit meinen Heimat verbundenen Speisen kombinieren kann. Ich liebe es zu kochen und meine Familie zu verwöhnen. Für mich ist essen und genießen Lebensqualität.

  34. Christine sagt:

    Weil ich schon ein Exemplar als Geschenk für meine ernährungsbewusste Tochter gekauft habe, das Buch jedoch so interessant finde, dass ich es gerne für mich behalten möchte und deshalb noch ein weiteres Buch von dir brauche – definitiv für meine Tochter!

  35. Seelbach Gabriele sagt:

    Ich will „Süß und Gesund“ haben, weil ich ein Schleckermäulchen bin und mein Bedarf an Zucker drastisch eingeschränkt werden muss. Mich würde eine gesunde Alternative begeistern und meinem zuckerkranken Freund könnte ich sicher ein Strahlen entlocken.

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Gabriele, danke Dir! Für Dich zur Info, weil Du von Deinem zuckerfreien Freund schreibst: die Rezepte enthalten allerdings Ahornsirup, der natürlichen Zucker enthält. Ich werde in der nächsten Zeit hier auf dem Blog aber auch öfters mal Rezepte mit Birkenzucker, der tatsächlich gar keinen Zucker enthält, veröffentlichen. Liebe Grüße!

  36. Jeanette sagt:

    ICH WILL (also eigentlich möchte ich bitte) „SÜSS&GESUND“ HABEN WEIL, ich mich ENDLICH mit diesem Thema befassen muss! Und allein schon Mousse au Chocolate mit Avocado sehr spannend klingt 🙂 Lieben Gruß Jeanette

  37. Saskia sagt:

    Ich will „Süß&Gesund“ haben weil …
    ich nach ca 4 Jahren der erfolglosen Suche, nach den passenden Koch- und Backbüchern endlich dieses Jahr Dich und Deine Bücher auf der Buchmesse „gefunden“ habe und ich an Dir sehen konnte, dass es funktioniert (Du lebst es vor).Und Dein Strahlen und Deine Liebe zu Deinen Büchern kann ich spüren und erfreuen mich!
    Deine Bücher stehen auf meinem Wunschzettel und so würde ich mich sehr über diesen Gewinn freuen!
    Liebe Grüße Saskia

  38. Monika Frankfurter sagt:

    Ich will Süß und Gesund haben weil..
    Ich selber viele Lebensmittel nicht vertrage und immer auf der Suche nach Alternativen bin. Ich gerne Rezepte ausprobiere und kreiere und dabei besser klarkomme als bei gekauften Produkten. Ich gerne gesunde Rezepte mit dden Senioren im Seniorenzentrum ausprobiere und viele ältere Menschen damit weniger Probleme haben, da diese Dinge nicht mit unnötigen Zusatzstoffe belastet sind.

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Monika, letzteres kann ich bestätigen. Meine älteren Nachbarn, denen ich Kuchen und Kekse zum Probieren vorbei gebracht hatte (ohne zu sagen, dass sie mit gesünderen Zutaten gemacht sind), standen am nächsten Tag ziemlich überrascht vor meiner Tür, weil sie damit gerechnet hatten, nach dem abendlichen Naschen Sodbrennen zu bekommen – so wie sonst immer. Das war ausgeblieben – da haben sie gestaunt. Liebe Grüße an Dich!

  39. Sabine sagt:

    Ich möchte „süß&gesund“ bekommen, weil ich gerne neue Rezepte ohne weißen Zucker ausprobiere und ich weiß, dass gesunde Ernährung glücklich macht.

  40. Julia Bernatz sagt:

    …weil ich sooo gerne süß esse, mich jedoch gesünder ernähren möchte :-).

  41. Doreen sagt:

    Ich will „Süß&gesund“ gewinnen, weil es endlich ein Koch- bzw. Backbuch ist, dass meinem Ernährungskonzept exakt entgegen kommt. Als Veganerin verzichte ich sowieso auf tierische Bestandteile (wobei das ja keinen Verzicht bedeutet, wie man unschwer sehen kann), aus ethischen aber auch gesundheitlichen Gründen. Außerdem ist mir generell eine gesunde Ernährung wichtig, mit guten Zutaten, optimaler Nährstoffversorgung und ohne Industriezucker. Allerdings bin ich eine leidenschaftliche Naschkatze und mag auf leckere Süßigkeiten nicht verzichten. Leider habe ich bisher nichts gefunden, was all dies abdeckt – bis ich „Süß&Gesund“ auf der Frankfurter Buchmesse entdeckte?

  42. Gerlind sagt:

    ICH möchte „SÜSS&GESUND“ bekommen, WEIL … ein Leben ohne süß und gesund für mich nicht geht und ich die ganze Familie daran teilhaben lassen möchte 😉

  43. Ela sagt:

    Ich möchte „süss & gesund“ gewinnen, weil ich gerne süß und mich dabei auch noch gesund ernähren möchte! Mit diesem Buch bestimmt ein Kinderspiel

  44. Anna sagt:

    Ich möchte ‚Süss & gesund“ unbedingt gewinnen, weil ich unglaublich gerne backe aber besonders bei meinen Kindern großen Wert auf gesunde und ausgewogene Ernährung achte. Ich bin total gespannt welche Küchengeheimnisse wir in deinem Buch finden könnten, um ein wenig mehr Abwechslung in unseren (Ernährungs-)Alltag zu bringen.
    Ps: und die Fotos schauen toll aus! Ich liebe schöne Bilder von frischem Obst, Gemüse und angerichteten Mahlzeiten – bekomme dabei immer so ein warmes Gefühl von ‚Zuhause‘!

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Anna, vielen Dank! Das hast Du gut ausgedrückt, mit dem Gefühl von Zuhause! Genauso geht es mir auch, wenn ich schöne Food-Bilder sehe. Liebe Grüße!

  45. Katharina sagt:

    Ich will „Süß&Gesund“ haben, weil wir aufgrund von Diabetes in der Familie auf weißen Zucker verzichten müssen und deine tollen Rezepte mit Ahornsirup,… versuchen möchten. Ich würd mich riesig über das Buch freuen!

  46. Simon gavzo sagt:

    ICH WILL „SÜSS&GESUND“ HABEN WEIL …
    Ich begeistert bin! Überzeugt von alles leckeren Zutaten und Ergebnissen außerdem.

  47. Mechtilde Cuypers sagt:

    Ich brauche dieses Buch, weil es es aus rein egoistischen Gründen an meinen Mann verschenken will. ER ist der Koch bei uns, während ich gerne schöne Rezepte anschaue und Bücher in der Hand habe. Mein Mann kocht sehr gut, besonders gerne französich angehaucht, aber versucht sich bisher nicht an glutenfrei, lactosefrei,ohne Zucker und vergatarisch oder gar vegan heran. Ich weiß aber, dass es mit besser bekommen würde.Dein Buch ist so treffend für seinen Geschmack,genussreich, einfach, phantasievoll und wunderschön gestaltet, dass es meinen Mann sicher überzeugen würde.
    Also ein perfektes Geschenk.

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Mechtilde, ein sehr guter Grund! Ich hoffe, dass Deinem Mann die Rezepte gefallen. Ich bin aber recht zuversichtlich ;–) Liebe Grüße! Deine Stefanie

  48. Belinda sagt:

    … ich mich noch lange gesünder ernähren möchte und somit sicherlichdazu beitragen kann, meinem Hautkrebs das Garaus zu machen. Deine Lebkuchen werden mein erstes Weihnachtsgebäck ohne weißen Zucker und weißes Mehl sein. Ich bin gespannt!

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Belinda, vielen Dank! Da bin ich gespannt, wie die Lebkuchen Dir schmecken werden. Für Deine Genesung wünsche ich Dir alles alles Gute und hoffe, dass Du in meinen Büchern oder hier auf dem Blog noch ein paar Inspirationen für Deine neue genussvolle und gesunde Ernährung findest. Liebe Grüße! Stefanie

  49. Tina sagt:

    Hallo Stefanie,
    wegen meiner Neurodermitis habe ich schon vor ewigen Zeiten meine Ernährung umgestellt. Ich bin ständig auf der Suche nach Rezepten, um so vielfältig wie möglich, dabei aber auch gesund zu kochen, zu backen und zu essen. Meist muss ich die Rezepte – die ich finde – in irgendeiner Form ändern und anpassen. Das ist bei „Süß&Gesund“ nicht nötig. Tolle Rezepte zusammen mit den KlasseFotos!!! Wer da nicht schwach wird – tja, den verstehe ich einfach nicht… Ich will es gewinnen! Freue mich auf weitere Bücher

  50. Karin sagt:

    Ich will SÜSS & GESUND haben weil….

    …ich backe schon immer von Herzen gerne! Durch meine Kinder hat sich vieles verändert weil sie sehr empfindlich sind. Da wäre dieses Buch sehr hilfreich!

  51. Karin sagt:

    Ich will SÜSS & GESUND haben weil….

    …ich backe schon immer von Herzen gerne! Durch meine Kinder hat sich vieles verändert auch Ernährungstechnisch weil sie sehr empfindlich sind. Da wäre dieses Buch sehr hilfreich!

  52. Gisela sagt:

    Ich möchte „Süss& gesund“ gewinnen, weil ich diese zwei Worte bisher nur als Widerspruch kenne, Süsses bisher nur mit schlechtem Gewissen genoss, und ich mich gerne belehren lasse, dass es anders auch geht

  53. Heldin sagt:

    …, weil ich es liiiiiieeebe zu backen? Und wenn das dann noch etwas gesünder geht, perfekt!
    Außerdem finde ich es wunderbar, mit neuen Zutaten zu experimentieren wie zB Kokosblütenzucker. Der lacht mich schon ewig an, aber bisher habe ich mich noch nicht da rangetraut. Das soll sich nun ändern.

  54. Patricia sagt:

    …. da ich bald Geburtstag habe und mich gerne „beschenken“ lasse.

  55. Meike sagt:

    Ich will „Süß & gesund“ haben weil ich eine Menge Bücher zum gesunden Kochen habe, aber noch kein einziges das sich mit dem Backen befasst und ich mir sicher bin das meine kleine Tochter und auch der Rest der Familie von deinen Leckerreien begeistert sein werden. 🙂

  56. Kathrin sagt:

    ICH WILL „SÜSS&GESUND“ HABEN WEIL …
    ich sehr gern Süßes esse und es liebe zu backen. Leider hält mich oft der Gedanke an Gesundheit und Gewicht vom Backen ab. Dein Buch hört sich ganz wundervoll an und ich denke es wäre die perfekte Lösung für mich. Endlich könnte ich ohne schlechtes Gewissen backen und schlemmen :)))

  57. Elisabeth sagt:

    ICH WILL „SÜSS&GESUND“ HABEN WEIL…..

    Ich eine Naschkatze bin und auf den Weg zum Umstellen von Ernährung von Zucker , Mehl , Milchprodukten
    Und weil mir ein Reh ins Auto lief
    Und weil man seine Freunde nicht isst .

  58. Tanja sagt:

    Ich will „Süß & Gesund“ haben, weil ich gerne ein eigenes Exemplar dieses wunderbaren Buches hätte. Meine Schwester hat es schon und will es nicht für längere Zeit „verborgen“ – ich habe mir deshalb das Rezept zur Birnen-Schoko-Torte kopiert und diese Torte bereits zweimal nachgebacken, unter anderem als Geburtstagswunsch meines Sohnes. Einfach köstlich!! Naja, wenn´s nicht klappt, wünsche ich mir es zu Weihnachten. LG Tanja

  59. Christine Koss sagt:

    Ich liebe das Buch Süß und gesund. Seit 35 jahren kann mein Mann aus gesundheitlichen Gründen keinen Zucker essen. Lange habe ich den Zucker durch Honig ersetzt. Ich bin total glücklich über die anderen,“neuen“ Alternativen und den Aufbruch in der Ernährung während der letzten Jahre von gesund gesund gesund zu köstlich und gesund und schön anzuschauen.
    Ich habe eine Frage: ich habe den Ananas Mango Kokos Cheesecake gemacht. Super lecker, jedoch war meine Cashewnusscreme nicht so schön weiß wie im Backbuch. Gibt es einen Trick, oder ist es die Realität die vom schönen Foto abweicht.
    Viele Grüße
    Christine

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Christine,

      vielen Dank für Deine nette Rückmeldung!

      Zu Deiner Frage: die Farbe der Creme auf dem Foto ist eigentlich kaum bearbeitet, ich habe aber selbst schon die Erfahrung gemacht, dass Cashewkerne in ihrer Farbigkeit etwas unterschiedlich sein können von fast weiß bis dunkel-beige. Die von mir verwendeten Nüsse waren recht hell. Sonst gibt es leider keinen Trick ;–)

      Einen lieben Gruß!
      Stefanie

  60. Mareike sagt:

    Hallo liebe Stefanie,
    ich finde deine Seite großartig und bin im Begriff dein Buch „Süß und gesund“ zu kaufen. Ich muss allerdings noch wissen, ob du mit oder ohne Hefe arbeitest? Diese vertrage ich leider nicht.
    Viele liebe Grüße und weiter so!
    Mareike

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Mareike,

      danke für Deine Nachricht! Schön, dass Dir meine Seite gefällt. Das freut mich! In „Süß&Gesund“ gibt es nur zwei Rezepte, in denen Hefe verwendet wird, die anderen Rezepte enthalten alle keine Hefe.

      Einen lieben Gruß
      Stefanie

  61. Heike Friederichs sagt:

    Liebe Stefanie,
    habe mir ja letzte Woche Dein Buch süß und gesund gekauft, nachdem ich zufällig auf Deine Seite gestossen war. Und heute habe ich die Lavendelblätterkekse gemacht, allerdings mit 2 Abwandlungen. Einmal Dinkelvollkornmehl, da ich mein Mehl selber mahle. Und dann, oh Schreck, unser Lavendel ist weg. Bestimmt Unkrautarbeiten meines Mannes zum Opfer gefallen. Da Du aber unterm Rezept geschrieben hattest, Aroma erinnert bisschen an Rosmarin, habe ich den genommen, der war noch da. Vorsichtshalber aber nur 1El. Hätten ruhig 2 sein können. Die Kekse schmeckten auf jeden Fall bombastisch, auch meinem Mann. Und da sie schnell gehen, werden sie bestimmt noch mehr gemacht.
    Lieben Gruß, Heike

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Heike,

      wie schön, dass Dir die Kekse mit Rosmarin auch gut geschmeckt haben! Ich liebe Rosmarinkekse! Und was Du über Euren Hund schreibst: mein Hund Lilly ist auch total kekssüchtig. Die letzten Monate, in denen ich viele süße Rezepte für unser nächstes Buch getestet habe, müssen die Hölle (oder der Himmel?) für sie gewesen sein mit all die leckeren Gerüchen, die ständig durchs Haus wabern …

      Viele liebe Grüße
      Stefanie

  62. Heike Friederichs sagt:

    Liebe Stefanie,
    und unser Hund Lobo liebt sie auch schon;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

Top