Wassermelonensalat
Ein Basic für heiße Sommertage

Es gibt doch diese Styleratgeber. Die sagen allen, die es wissen wollen, dass jeder Mensch ein paar schlichte Basics für seine Garderobe benötigt, ohne die er quasi nicht überlebensfähig ist. Dazu gehören meist das kleine Schwarze für die Frau, das weiße Hemd für den Mann und für alle eine gut sitzende Jeans. So einen ähnlichen Ratgeber könnte man auch für Essen schreiben. Denn auch da wird das Leben um einiges leichter, wenn man ein paar gute Basics im Repertoire hat. Dieser Salat ist ein solches Basic für mich. Man könnte ihn mit einem anderen gern zitierten Basic, dem gut geschnittenen Sommerkleid, vergleichen. Er ist ähnlich unkompliziert, sieht aber schön aus und passt perfekt zu heißen Tagen wie diesen. Aus all diesen Gründen – und natürlich wegen seines Geschmacks – begleitet er mich schon seit Jahren und wird von mir treu immer wieder auf den Tisch gebracht. Basics sind ja vor allem dafür gut, dass sie auch dann funktionieren, wenn man keine Zeit oder keinen Nerv für größeren Aufwand hat. Stell Dir vor, Du bist spät von der Arbeit gekommen und in 30 Minuten kommen ein paar Freunde zum Essen vorbei. Dein Retter? Dieser Salat natürlich. Auf dem Weg noch schnell ein gutes Brot gekauft oder später ein Stückchen Bio-Huhn auf den Grill gelegt … und der Abend ist gerettet. 

 

 

Für mich sind Salate ja in der Regel Hauptgerichte, zu denen man noch was dazu essen kann, wenn man will (wie eben zum Beispiel etwas Brot, Fleisch oder Fisch). Genau aus diesem Grund fällt es mir in meinen Büchern auch immer schwer, eine passende Kategorie für meine Salate zu finden. Sind sie ein „Hauptgericht“? Ein „Salat“? Oder eine „Vorspeise“? Für ein Magazin habe ich mal ein Weihnachtsmenü entwickelt. Die Hauptspeise war ein warmer Salat. Die Redaktion hatte ein echtes Problem damit, einen Salat als Hauptgericht gelten zu lassen. Daraufhin nannten wir das Gericht um. Es hieß dann „Warmer Gemüseteller“ oder so. Als das Magazin dann erschien, war der Salat wieder Salat und zur Vorspeise degradiert, die eigentliche Vorspeise, eine Suppe, war das Hauptgericht. Seufz. Da gibts wohl noch einiges zu tun in Sachen umdenken. Wir können ja mit diesem Salat beginnen, irgendwo muss man schließlich starten und letztlich fingen alle Revolutionen mal klein an ;–)

 

 

Wassermelonensalat

 

Für 2 als leichtes Hauptgericht oder für 4 als Vorspeise:

  • 800 g kernlose Wassermelone (nur das Fruchtfleisch, ohne Schale gewogen), gewürfelt
  • 400 g Gurke, geschält und gewürfelt
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Frühlingszwiebeln, inklusive Grün in feine Ringe geschnitten
  • 5 EL Zitronensaft (plus ca. 1 EL zum Abschmecken)
  • 4 EL Olivenöl
  • 3/4 Salz (plus etwas mehr zum Abschmecken)
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 200 g Ziegen- oder Schaf-Feta, mit den Händen zerbröckelt (für eine vegane Version einfach weglassen)
  • ca. 30 Minzblätter, gehackt

 

Wellcuisine-Tipp: Der Salat schmeckt im Sommer am besten, wenn Wassermelone und Gurke gut gekühlt werden vor der Verwendung. Der Salat sollte nach dem Anmachen sofort serviert werden, da die Wassermelone mit der Zeit viel Wasser verliert und der ganze Salat extrem wässrig wird. Wenn Du den Salat gerne im voraus zubereiten möchtest, dann kannst Du alle einzelnen Bestandteile zubereiten, die Zutaten aber erst kurz vor dem Servieren vermischen. 

 

Ein Sieb in eine große Schüssel einhängen und gewürfelte Wassermelone und Gurke in das Sieb füllen und abtropfen lassen, während der Rest des Salats zubereitet wird. 

 

1 EL Olivenöl in einer Pfanne leicht erhitzen und Frühlingszwiebeln unter Rühren ca. 1 Minute andünsten. In eine kleine Schüssel füllen und beiseitestellen. 

 

Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren.

 

Abgetropfte Wassermelone und Gurke in eine Salatschüssel geben, mit dem Dressing vermischen und Feta und Minzblätter hinzufügen. Gegebenenfalls mit etwas mehr Zitronensaft und Salz abschmecken (die wasserhaltige Wassermelone schluckt viel Geschmack). 

 

Den Salat sofort servieren. 

 

Zeitaufwand: 
ca. 20 Minuten

 

Diesen Beitrag teilen:Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
8. August 2018

14 Kommentare zu “Wassermelonensalat

  1. Stephanie Fiedler sagt:

    Hallo Stefanie,
    das klingt wieder einmal sehr lecker und sieht hervorragend aus . Ich werde diesen Salat demnächst ausprobieren.
    Danke für deine tollen Rezepte !
    P.s Dein Kleid ist auch total schick 😉

    Viele liebe Grüße

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Stephanie,

      vielen Dank! Ich bin gespannt, wie er Dir schmeckt! Und danke für Dein nettes Kompliment zu meinem Kleid. Ich liebe den Sommer, weil man (als Frau) letztlich nur ein einziges Kleidungsstück braucht, um gut angezogen zu sein. Macht das Leben einfacher ;-).

      Liebe Grüße!
      Stefanie

  2. Christine sagt:

    Liebe Stefanie,
    also, Dein Kleid finde ich auch super!
    Die Farbe natürlich passend zur Wassermelone!
    Alles sehr appetitlich … 🙂
    Liebe Grüße Christine

  3. Ursula Möbus sagt:

    Liebe Stefanie ,
    Auf dem Wege der Besserung,werde ich doch ein wenig wehmütig nicht an deinem Herbstretread Teil zu nehmen. Ich werde bis zum nächsten Mal mit deinen Rezepten die Zeit überbrücken. Zum Glück bist du ja jede Woche mit einem leckeren Rezept zur Stelle. Ich danke dir auch diesmal,das Du Dir immer wieder so viel Neues einfallen lässt. Auch dieser Salat wird natürlich getestet,er passt gut in meine leichte Einleitungskost. Ich wünsche Dir und Thomas einen schönen Sommer und einen guten Start ins Herbst Retread!!🙋🏻😎😎

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Ulla,

      Wir werden Dich und Euch alle drei vermissen! Lass es Dir ganz gut gehen und erhol Dich in Ruhe. Ich hoffe, wir sehen uns ein andermal wieder.

      Ganz liebe Grüße
      Deine Stefanie

  4. Simone Schlutter sagt:

    Hallo Stefanie, der Salat ist zum Verlieben gut. Vielem Dank für die leckeren Rezepte. Ich freue mich immer, wenn ich eine neue E-mail bekomme. Weiter so !🤗

  5. Daniela sagt:

    Liebe Stefanie,
    das Dressing gefällt mir – und der Rest des Salates auch!
    Lieben Dank dafür!
    Herzliche Grüße
    Daniela

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Daniela,

      Danke Dir! Du hast mich mit Deinem Kommentar neulich dazu inspiriert, das Rezept online zu stellen.

      Liebe Grüße und hab ein wunderbares Wochenende!
      Stefanie

  6. Anne Reimer sagt:

    Ich habe den Melonensalat heute ausprobiert!
    Mein Mann und ich waren total begeistert! Sehr erfrischend und vor allem:Mal was anderes!!!!!
    Den werde ich sicher noch öfter machen😁!!!!
    Grüße aus Köln!👺

    Anne

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Anne,

      Oh schön, freut mich sehr, dass Euch der Salat geschmeckt hat! Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Bei uns gibts den morgen auch schon wieder 😉

      Liebe Grüße
      Stefanie

  7. Barbara sagt:

    Liebe. Stefanie,
    leider habe ich den Salat noch nicht ausprobieren können: am Wochenende hatten wir Kinderbesuch und da standen die Ofen-Pommes, die Schnellste Tomatensoße, das Erbsenpesto, die Schokocreme auf dem Programm. Aber ganz bald wird diese Köstlichkeit getestet und ich freue mich schon sehr darauf. Es klingt echt lecker. Schade, dass ich alle Wassermelonen-Vorräte für Watermelon Man eingefroren habe.
    Ganz herzliche Grüße aus dem auf 26* abgekühltem Berlin (das kann einem ganz schön frisch vorkommen;)
    Barbara

    • Barbara sagt:

      … endlich getestet und für sehr gut befunden… So ein erfrischender Genuss, genau das Richtige für heiße Sommerabende. Ohne Feta genossen und fehlte mE gar nichts. Super Rezept, tausend Dank, Barbara

hierbin ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

Top