Penne mit roher Tomatensauce
Ein blitzschnelles Sommerrezept

Im Sommer haben wir häufig Besuch von Freunden und Familie. Und wie es in der warmen Jahreszeit eben so ist, hängen wir am Abend gemeinsam auf der Terrasse herum, kümmern uns nicht groß um irgendwas und spüren gegen 20 Uhr ein leichtes Hungergefühl. Entweder setzen wir uns dann in Bewegung auf der Suche nach dem nächsten Straßencafé oder wir schauen in den Kühlschrank, was gerade so da ist und sich – möglichst unaufwändig – zu einem leckeren Abendessen verarbeiten lässt. Und dafür, genau dafür gibt es Rezepte wie dieses. Rezepte, die schnell gemacht sind und aus frischen Sommer-Zutaten bestehen, die es jetzt in Hülle und Fülle gibt. 

 

 

Seit Jahren bereite ich schon diese schnelle Tomatensauce zu, die eigentlich eine Art Tomatensalat ist, der mit heißer Pasta gemischt wird und herrlich aromatisch schmeckt. Bei einem so einfachen Gericht ist die Qualität der Zutaten entscheidend. Reife Tomaten, taufrisches Basilikum und ein gutes Olivenöl geben hier den Ton an und ergeben zusammen diesen feinen, mediterranen Geschmack, für den die italienische Küche zurecht so berühmt ist. Ganz besonders mag ich an diesem Rezept, dass es wenig Hitze dafür braucht. Lediglich die Nudeln werden gekocht, ansonsten bleibt die Küche kalt. Beim Knoblauch mache ich eine kleine Ausnahme und brate ihn kurz in der Pfanne an, da er so verträglicher wird. Wer lieber rohen Knoblauch isst, kann auf diesen Schritt allerdings verzichten.

 

Und nun meine Frage an Dich: welches Gericht bereitest Du an einem warmen Sommerabend am liebsten zu? Hast Du Klassiker, die immer funktionieren? Ich freue mich auf Deinen Kommentar unter diesem Beitrag!

 

 

Penne mit roher Tomatensauce

 

Für 2 Personen:

  • 200 g Penne (optional glutenfrei)
  • 3,5 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 4 mittelgroße Tomaten, Strunk entfernt und klein gewürfelt
  • 1 Handvoll Oliven ohne Stein (ich habe gemischte Oliven genommen), grob gehackt
  • 1 Bund Basilikum (alternativ: glatte Petersilie), gehackt
  • 1/2 EL Ahornsirup (optional, um die Säure und Bitterkeit von Tomaten und Olivenöl auszugleichen)
  • ca. 2/3 TL Salz oder nach Geschmack
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Einen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen, die Penne al dente kochen und durch ein Sieb abgießen. 

 

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Dafür 1/2 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den gehackten Knoblauch kurz darin schwenken. Knoblauch in eine Schüssel geben und mit 3 EL Olivenöl sowie den anderen Zutaten vermischen. Unter die frisch gekochten Nudeln mischen und direkt servieren. Wer mag, serviert dazu frisch geriebenen Parmesan oder zerbröckelten Fetakäse.

 

Zeitaufwand:
ca. 15 Minuten

 

Diesen Beitrag teilen:Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
19. Juli 2019

19 Kommentare zu “Penne mit roher Tomatensauce

  1. Christine sagt:

    Liebe Stefanie, bitte mehr von diesen schnellen Rezepten. Ja, es nervt, wenn das Wetter abends schön ist und ich in der Küche stehe und kochen muss. Daher sind solche Rezepttipps wie Deines sehr willkommen.
    Mein Renner im Sommer: mediterranes Gemüse (Auberginen in Scheiben, Zwiebel in sehr dünnen Scheiben, Knoblauch nach Belieben, Zucchini, Tomaten, Olivenöl, Rosmarin- und Thymianzweige auf ein Backblech und bei 175 – 200 Grad in den Backofen. Ein besonderes Plus: schwarze Oliven, Kapern, Artischocken aus dem Glas, etwas Feta. In der Zwischenzeit sitze ich auf der Veranda und entspanne! Guten Appetit!

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Christine,

      vielen Dank für Deine Abendessen-Inspiration! Ofengemüse esse ich auch unheimlich gern und sehr oft!

      Einen lieben Gruß
      Stefanie

  2. Kristina sagt:

    Liebe Stefanie, seit Jahren schon bereite ich im Sommer meine Pasta genau so zu und freue mich über diese schöne Übereinstimmung! Manchmal mische ich noch mehr Kräuter unter oder verwende Rosinen statt Ahornsirup. Herzliche Grüße von Kristina

  3. Barbara sagt:

    Liebe Stefanie, oooooaaaahhh, was für ein tolles fixes Sommerabend-Rezept. Ich bin schnell losgeflitzt, um die Zutaten zu holen, die natürlich schon alle zu Hause waren, aber da ich davon ausgehe, dass es diese Pasta nun oft geben wird, musste ich natürlich noch ein paar Vorräte zulegen;)
    Sommerabends wenn überraschend Besuch kommt, gibts sehr gerne deine warmen Oliven… Meist im Hause und immer eine gelungene Überraschung für die Gäste. Auch sehr beliebt ist dein weiße Bohnen Hummus. Oder der Thai-Melonensalat, der geht auch immer. Ach, nicht zu vergessen: dein Thai-Glasnudel-Salat! (Wobei meine Lieblingsglasnudeln gerade Lieferschwierigkeiten haben…. Schnief…)
    Dir ein wunderschönes Wochenende, haben gerade dein Bananenbrot von letzter Woche und den Apfel-Milchreis-Kuchen für ein Familienfest gebacken!
    Herzlich, Barbara

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Barbara,

      ohh ja, da hoffe ich, dass das neue Pastarezept auch für Dich ein Klassiker wird. Ich bereite es zur Zeit peinlich oft zu … es passt eben gerade so perfekt zu den heißem Tagen.

      Liebe Grüße!
      Stefanie

  4. Sabrina sagt:

    Oh, das klingt sommerlich lecker und nach lauem Abend auf der Terrasse. Dazu einen gut gekühlten Weißen… perfekt! Mein Lieblings-Rezept ist lauwarmer Zucchini-Salat. Dazu schäle ich die Zucchini und mache dann mit dem Sparschäler lange dünne Bänder. Die dampfgare ich ein wenig, damit es keine Rohkost mehr ist. Dazu ein Dressing aus Olivenöl und Zitrone, optional etwas Essig, Salz und Pfeffer, vielleicht noch etwas Chiliflocken, und dann noch geröstete Pinienkerne oben drauf. Manchmal mische ich auch noch etwas Minze mit darunter. Das ganze gibt es dann mit Weißbrot (aus Dinkel). Mmmh!

  5. Eva Schick sagt:

    Hi Stefanie, ich stehe gerade auf dem Gutenbergplatz in Karlsruhe und suche für das herrliche Sommergericht die besten Tomaten!
    Die allermeisten Deiner Rezepte versetzen mich oft in Hochstimmung, alles ist ohne Klimbim trotzdem mit viel Finesse. Auf Mallorca müssen die ‚Endergebnisse‘ aufgrund der herrlichen regionalen Obst-und Gemüseauswahl natürlich noch viel köstlicher schmecken.
    Liebe Grüße
    Eva

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Eva,

      ach wie schön, den Markt auf dem Gutenbergplatz mag ich auch sehr gerne! Ja, ich bin tatsächlich sehr sehr glücklich über die guten frischen Produkte, die ich auf Mallorca auf dem Markt oder in kleinen Kooperativen bekomme. Das macht viel aus, wenn die Zutaten der Gerichte aromatisch und schön reif sind.

      Einen ganz lieben Gruß!
      Stefanie

  6. Heike Friederichs sagt:

    Das klingt wieder sehr lecker. Und alles dafur im Haus. Allerdings hat mein Göttergatte gestern eine große Schüssel Kartoffelsalat gemacht, da gibts Deine Nudeln erst morgen. Besuch kriegen wir, seit wir unseren jetzigen Hund haben, eher selten. Er ist aus dem Tierheim und trotz Hundeschule….naja unfreundlich. Er mag nur uns und den Hundetrainer.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende, Heike

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Heike,

      ich hoffe, Euch haben die Nudeln mit der frischen Sauce geschmeckt! Ich musste lachen über Deinen Kommentar zu Eurem Hund. Ich hoffe, Ihr mögt den Hundetrainer auch, wenn er der einzige Gast ist, den der Hund momentan hereinlässt 😉 Unser Hund mag sehr gerne Menschen, dafür aber keine Hunde. Das ist manchmal ein schöner Spießrutenlauf beim Gassigehen ;–)

      Liebe Grüße!
      Stefanie

  7. Sabine Opderbeck sagt:

    Das sieht bei mir ähnlich aus, liebe Stefanie.
    Penne mit frischen Tomaten, Mozzarella und Basilikum. Die Penne kochen sich wie von selbst und das andere ist schnell geschnippelt und zusammengemischt und gewürzt.
    Danke für Deine sommerlichen Rezeptideen!
    Sabine

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Sabine,

      lecker! Mit Büffelmozzarella habe ich das Rezept diese Woche auch mal ausprobiert und zusätzlich noch mit etwas Tabasco. War sehr sehr gut.

      Viele liebe Grüße!
      Stefanie

      • Sabine Opderbeck sagt:

        Danke für den Tipp mit Tabasco, Stefanie.
        Ich nehm‘ auch am liebsten den Büffelmozzarella 😃.
        Sonnige Grüße aus dem kühlen Schatten,
        Sabine

  8. Astrid sagt:

    Hallo Stefanie,
    ich bin ein Riesenfan von deinen Rezepten. Deine Haferwaffeln bereite ich gerade in Endlosschleife zu….Ganz liebe Grüße Astrid…..Ich besuche dich im September auf Mallorca.
    P.S. Ich freue mich bereits jetzt schon auf dein neues Buch…😊

    • Stefanie Reeb sagt:

      Hallo liebe Astrid,

      oh, wie schön! Ja, wir sehen uns auf unserem Retreat und werden ganz viel gemeinsam kochen! Da freu ich mich schon sehr drauf!

      Haha, noch eine Abhängige von den Haferwaffeln – geht mir ganz genauso … ich esse die Waffeln ständig 😉

      Liebe Grüße und bis bald!
      Stefanie

  9. Carmen sagt:

    Hallo Stefanie,

    super schnell, einfach und lecker. Ich liebe deine Rezepte. 🙂
    Mein schnelles Rezept für den Sommer ist Spagetti mit Thymian. Einfach Parmesan mit Thymian und abgeriebener Zitronenschale ( evt. auch ein Stück von deinen eingelegten Zitronen) mischen. Olivenöl in die Pfanne, Tomaten schwenken und würzen und alles mit den Nudeln mischen. Lecker. Und wer Fleisch mag kann noch Frühstück-Speck in der Pfanne auslassen und samt dem Öl oben auf die Spagetti geben.
    Ich freue mich schon auf Oktober. LG aus Bayern

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Carmen,

      das klingt extrem lecker! Diese einfachen, aromatischen Gerichte sind für mich Sommer pur.

      Freu mich schon so auf unsere gemeinsame Zeit auf dem Oktober-Retreat!

      Alles Liebe
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

Top