KURKUMA-ENERGIE-TEE
Das Power-Getränk für die kalte Jahreszeit

So schön ich die Weihnachtszeit auch finde, so viele kleine Tücken hält sie oft bereit. Unsere Energie ist jetzt häufig niedrig, weil wir vom Jahr ausgepowert sind. Unsere Strahlkraft ist genauso gedimmt wie das Licht der Tage, die jetzt am kürzesten sind. Dann essen wir zu viel, trinken mehr Alkohol als sonst, snacken häufiger, bewegen uns wenig, haben eventuell noch Stress mit der Familie … und schon geht es bergab mit den Kräften. Alles in allem tun wir jetzt gut daran, auf unsere Energie zu achten, uns zu pflegen und mit den richtigen Mitteln ein bisschen zu „pimpen“. Und hier kommt ein Stoff ins Spiel, der so viel Power hat, dass er uns guten Gewissens was davon abgeben kann: der Kurkuma. Tatsächlich ist Kurkuma unser bester Copilot für Weihnachten und die ganze kalte Jahreszeit, denn er bringt uns genau die Eigenschaften, die wir jetzt so dringend brauchen: 

  • er wirkt antibakteriell und antiseptisch und damit vorbeugend oder heilend bei Erkältungen
  • er löst den Schleim, eignet sich also super bei Tropfnasen (und sogar gegen Schnarchen)
  • er wirkt stark antioxidativ, das heißt, er schützt die Zellen vor der Zerstörung durch Freie Radikale
  • er fördert die Verdauung und hilft bei Völlegefühl, Blähbauch und Kater (ich sage doch: perfekt für Weihnachten!)

Überzeugt? Also: Kurkuma für alle! Am besten in Form eines Tees, denn der ist einfach zubereitet, hält warm und schmeckt gut. Zusammen mit Ingwer, schwarzem Pfeffer (der seine Wirksamkeit erhöht) und Honig entsteht so ein echtes Gesundheits-Power-Getränk, das Erkältungen und Ermüdungserscheinungen auf Abstand hält und unseren Bauch fit macht fürs Weihnachtsessen.

 

Well_Kurkuma_002

 

Für 2 Personen:

  • 600 ml gefiltertes Wasser
  • 1 TL fein geriebener frischer Ingwer
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 2 TL roher Honig oder mehr nach Geschmack (alternativ: Ahornsirup)

 

Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Den Topf von der Flamme nehmen und den geriebenen Ingwer und das Kurkumapulver hinzufügen. Bei geschlossenem Deckel 10 Minuten ziehen lassen. 

Den Tee durch ein Sieb in zwei Tassen gießen. Jeweils eine Prise schwarzen Pfeffer und je 1 TL (oder mehr) Honig unterrühren.

 

Zeitaufwand: 
5 Minuten Zubereitung
10 Minuten Wartezeit

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann melde Dich für meinen Newsletter an. So bekommst Du wöchentlich Updates zu Themen rund um Wellness und Genuss. Gib einfach Deinen Vornamen und Deine E-Mailadresse in den goldenen Kasten oben in der rechten Spalte ein.

 

 

Diesen Beitrag teilen:Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
21. Dezember 2015

8 Kommentare zu “KURKUMA-ENERGIE-TEE

  1. Gunhild sagt:

    Das Rezept, auf das ich gewartet habe!
    Mein Weihnachtbesuch (5-„Mann“-hoch ist erkältet und erschöpft. Jetzt weiß ich, was zu tun ist! Insofern habe ich noch ein unerwartetes „Hauptgeschenk“ bekommen, für das ich dir sehr herzlich danke!

    Liebe Stefanie, ich wünsche dir einen Rutsch ins neue Jahr, der im Rucksack all das hat, was du für 2016 brauchen kannst und natürlich auch möchtest.

    Es macht mir so viel Freude, immer wieder was Interessantes/Heilsames/Besonderes zugeschickt zu bekommen!

    Sehr herzlich,
    Gunhild

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Gunhild,

      das freut mich, dass Du mein Rezept jetzt gut gebrauchen kannst – eine gute Besserung an Deinen Weihnachtsbesuch! Vielen Dank für Deine guten Wünsche. Ich wünsche auch Dir einen guten Rutsch in das neue Jahr und einen angenehmen Start für 2016!

      Liebe Grüße!
      Stefanie

  2. Christine sagt:

    Das Getränk hat es geschafft, heute morgen zum ersten mal endlich vom geliebten Morgenkaffee wegzukommen, der mir in der letzten Zeit nicht mehr bekommt wegen der Magensäure. Pfeffer und Ingwer beleben, Kurkuma mildert die Entzündung. Ich habe jetzt schon 1 Liter davon getrunken, ich schaffe es sogar ohne Süße. Ich bin jetzt auch nicht mehr so „rappelig“. Dieses Rezept ist wirklich ein Geschenk für mich. Ich werde nun damit morgens den Kaffee ersetzen. Ich hoffe ich halte durch. Es ist ja für mich. Vielen Dank für die guten Inspirationen.

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Christine, das ist ja toll, was Du schreibst! Das freut mich sehr, dass Dir der Tee schmeckt und Dir hilft, den Kaffee zu ersetzen. Alles Gute für Dich und liebe Grüße!

  3. Martina sagt:

    Liebe Stefanie,

    vielleicht stelle ich jetzt eine nicht ganz so kluge Frage, was versteht man denn unter roher Honig. Und weshalb wirkt dieser Tee sogar gegen das Schnarchen? Mein Partner hat heute Nacht die ganzen Pinien abgesägt…………….grins

    Liebe Grüsse Martina

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Martina, das ist sogar eine sehr gute Frage! Roher Honig bedeutet, dass er bei der Verarbeitung nicht hoch erhitzt, sondern nur kalt geschleudert wurde. So werden die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs erhalten. Günstigerer Honig aus dem Supermarkt wurde häufig hoch erhitzt. Bio-Honig oder Honig vom Imker auf dem Bauernmarkt ist in der Regel roh. Zu Deiner zweiten Frage: Der Kurkuma im Tee wirkt, über längere Zeit angewandt, dem Schnarchen entgegen, weil Kurkuma schleimlösend wirkt, was sich positiv auf die Atemwege auswirkt … und gleichzeitig den Bestand der Pinien sichert ;–)

  4. Martina sagt:

    Hallo liebe Stefanie,
    kann man denn wenn kein frischer Ingwer im Haus ist auch Ingwerpulver verwenden und wenn ja in welcher Menge
    Herzliche Grüsse
    Martina

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Martina, ich würde den frischen Ingwer mit ca. 1/8 TL Ingwerpulver ersetzen (bzw. noch etwas hinzufügen, nachdem Du probiert hast und Du es gerne scharf magst). Liebe Grüße! Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

Top